NewFinance: procontra freut sich über Bronze

Die NewFinance-Studie 2019 hat die Qualität der digitalen Fachmedien der Finanz- und Versicherungsbranche analysiert. Unter 19 teilnehmenden Medien landete procontra insgesamt auf Platz 3.

Digitale und gedruckte Fachmedien zählen zu den wichtigsten Informationskanälen der Branche. Welche Medien und digitalen Angebote nutzen Fachleute aus der Versicherungs- und Finanzwirtschaft dabei am meisten?

Wer sind die Spitzenreiter

Dieser und weiteren Fragen ging die NewFinance Mediengesellschaft auf den Grund. Sie analysierte, auf welche Weise und wie intensiv welche Medienangebote in der Fachwelt der Branche genutzt werden. Zur Auswahl standen 19 Fachmedien. Alsterspree ist stolz darauf, dass das hauseigene, freie Finanzmagazin procontra unter den Spitzenreitern landete.

Gedruckte Magazine

Bei der Frage danach, welche Fachmedien die Teilnehmer regelmäßig als gedrucktes Magazin lesen, landete procontra auf Platz 5 von 19. Die Antwortmöglichkeit, dass procontra „häufig“ gelesen wird, gaben ganze 15 Prozent – kein anderes Medium der ersten vier Plätze konnte die Prozentzahl in dieser Antwortsparte übertreffen.

procontra-online

Bei der Nutzung der Digitalausgabe landete procontra auf Platz 4. Auch hier schnitt das Magazin in der Antwort-Rubrik „häufig“ mit 19,2 Prozent am besten ab.

Ganze 25,4 Prozent der Teilnehmer gaben an, regelmäßig den procontra-Newsletter zu lesen. Das ergibt eine Reichweite von stolzen 27.300 Abonnenten.

Auftritt in den Sozialen Medien

Bei der Betrachtung der Mediennutzung spielen auch die sozialen Netzwerke eine entscheidende Rolle. Insbesondere Facebook erzielt hier hohe Nutzungsquoten. Die procontra belegte mit ihrem Facebook-Auftritt Platz 2. Ausschlaggebend war die Anzahl der Fans, die die Reichweite bestimmen. Hier konnte procontra mit 16.504 Fans auftrumpfen.

Bewertungskriterien

Neben den hier beispielhaft genannten Fragen flossen weitere Fragen in die Auswertung der Studie. Die Gesamtplatzbelegung wurde anhand eines Kennzahlensystems ermittelt. Dafür wurden Daten aus der technisch-inhaltlichen Analyse der Medien als auch aus der Nutzerumfrage bewertet. Für erstere wurden mithilfe technischer und statistischer Werkzeuge detaillierte Informationen über die Nutzungsquoten, die Nutzungsqualität, die Nutzerbindung, die Umsetzungsqualität und die Resonanz der verschiedenen Fachmedien gewonnen.

Im Gesamtergebnis landete procontra auf dem Treppchen und erzielte Platz 3.

Das könnte Sie auch interessieren…
Eine B2B-Zielgruppenkmapagne setzt sich aus zahlreichen Bausteinen zusammen. Für die Allianz entwickelte alsterspree die preisgekrönte Mini-Serie um den Besserwisser Kai. Read More
Die Versicherungsbranche gilt gemeinhin als unbeweglich. Die InsurTech Werft Hamburg zeigt das es anders geht. Mit dem Innovationslab werden digitale Read More