InsurTech Werft Hamburg: It‘s all about progress

Die Versicherungsbranche gilt gemeinhin als unbeweglich. Die InsurTech Werft Hamburg zeigt das es anders geht. Mit dem Innovationslab werden digitale Versicherungslösungen ad-hoc erarbeitet.   

 

Das Kundenverhalten hat sich grundlegend geändert. Die Erwartungen an Kommunikation, Produktangebote und Services sind gestiegen. Neue Technologietrends, die Gründung von immer mehr (Fintech) Startups und der stetige Bedarf an Vernetzung sind die spannenden Herausforderungen der Branche.   

Mit der InsurTech Werft Hamburg wurde eine umsetzungsorientierte Forschungsplattform entwickelt, die sich speziell auf die Bedürfnisse und Besonderheiten der Versicherungswirtschaft ausrichtet.  

Digitalisierung ist dabei nicht nur ein Modewort, sondern der Schlüssel zum innovativen Prozess: Hier werden Produktlösungen und Services in Echtzeit entwickelt und kommen sofort zum Einsatz.  

Das Programm: lernen, bauen, vernetzen

Lernen: In den Workshops der InsurTech Werft wird out-ofthe-box gedacht: Branchengrößen, IT-Spezialisten, aber auch branchenfremde Ideengeber und Influencer sind mit an Bord.  

Bauen: In dynamischen Kreativteams mit Spezialisten aus Technologie, Wirtschaft und Wissenschaft werden in Use Cases Lösungen schrittweise entwickelt und in Sprints getestet, verworfen, optimiert oder erweitert. Das Ergebnis: Ein Produkt, das auch komplexen Anforderungen entspricht und trotzdem sofort einsatzbereit ist. 

Vernetzen: Nach dem Projekt ist vor dem Projekt – und Vernetzung ist alles. Im Netzwerk der InsurTech Werft können Versicherer ihre Geschäftsideen umsetzen oder sich mit Tech-Start-ups vernetzen. So erschließen sich neue Märkte.   

Der Schlüssel zum Erfolg: Ein Team von Spezialisten  

Bei der InsurTech Hamburg Werft arbeiten Branchenkenner, Entscheider und Tech-Spezialisten Hand in Hand für den maximalen Erfolg. Unter Leitung und Organisation der Hamburg School of Business Administration (HSBA) und Alsterspree ist eine freie, innovative Plattform entstanden, auf der keine konventionellen Einschränkungen eines Unternehmens herrschen. Dem bewussten Quer- und Weiterdenken hat sich bereits die HanseMerkur Versicherungsgruppe als Förderer angeschlossen. 

Wie schnell und erfolgreich innovative Produktlösungen – und das in Rekordzeit – entwickelt werden können, hat die Werft mit dem Bau eines voll funktionsfähigen, digitalen Versicherers „Fury“ bereits unter Beweis gestellt. Ausgestattet ist das Tech-Tool mit: Chatbot, Robotics, Predictive Underwriting und der Nutzung der PSD II-Schnittstelle.  

Die Mitglieder und Partner: Engagiert und ideenreich

Die InsurTech Werft Hamburg richtet sich an Vermittler, Advisor und natürlich InsurTech-Start-ups. Adressaten sind dabei nicht nur rein norddeutsche Unternehmen – jeder kann dabei sein. Alle Partner arbeiten zusammen am bestmöglichen Produkt.  

 

Das könnte Sie auch interessieren…
Eine B2B-Zielgruppenkmapagne setzt sich aus zahlreichen Bausteinen zusammen. Für die Allianz entwickelte alsterspree die preisgekrönte Mini-Serie um den Besserwisser Kai. Read More